Archiv für den Monat: März 2018

Whisky-Wanderung am 11.03.2018

Endlich war es wieder so weit, die Whisky-Fre­unde trafen sich am 11.3. zur ersten Whisky­wan­derung des Jahres. Rund 25 Whisky-Fre­unde trafen sich am Iggel­heimer Naturfre­un­de­haus. Auf Schus­ters Rap­pen ging es in ein­er gemütlichen Runde durch den Böh­ler Wald, vor­bei am Bruch­häusel.

Zur Stärkung wurde während der Wan­derung der ein oder andere leckere Tropfen aus­geschenkt.

Nach rund zwei Stun­den kehrten wir im Naturfre­un­de­haus ein, ger­adezu pünk­tlich bevor wir vom ein­set­zen­den Regen zu arg getrof­fen wur­den. Bei Pfälz­er Leck­ereien, anre­gen­den Gesprächen und dem ein oder anderem Dram ließen wird den Abend gemütlich ausklin­gen.

Ach ja, fol­gende erlesene Tropfen wur­den aus­geschenkt:

  • Teel­ing, Sin­gle Cask Nr. 16564, Arma­gnac-Fass (franz. Brandy aus der Gascogne), 12 Jahre, Fassstärke mir 58,7%
  • Mur­ray McDavid, Glen­burgie, 21 Jahre mit 46%
  • Dou­glas Laing, Gle­nal­lachie, 25 Jahre, Fassstärke mit 50,6%
  • Sig­na­to­ry, Bun­na­hab­hain, 28 Jahre, Fassstärke mit 48,6%

 

Unter­wegs mit den „Whisky Fre­un­den Pfalz e.V.“, immer ein beson­deres Erleb­nis.

 

Kavalan Tasting mit Ian Chang, dem Master Blender von Kavalan am 27.02.2018

Auf Ein­ladung durch Andrea Camin­neci von der Fa. Schlum­berg­er durften wir an diesem ein­ma­li­gen Tast­ing in den Räum­lichkeit­en der Fa. Getränkewelt Weiss­er in Hep­pen­heim teil­nehmen. Aus erster Hand haben wir vom sehr char­man­ten Mas­ter Blender Ian Chang sehr viele und tief­gründi­ge Infor­ma­tio­nen zur Des­til­lerie Kavalan erfahren.

Mas­ter Blender Ian Chang

Der Begriff Kavalan geht auf die Ure­in­wohn­er der tai­wane­sis­chen Prov­inz Yilan zurück. Die Bren­nerei wurde 2006 gegrün­det und hat ihren Sitz in der Nähe der Haupt­stadt Taipeh. Der Eigen­tümer wollte schon immer eine Whisky Des­til­lerie haben, lei­der war es bis 2002 nicht erlaubt. Nach­dem Tai­wan der WTO beige­treten war, ist dieses Ver­bot gefall­en. Nun forcierte der Firmeneigen­tümer Mr. Tien-Tsai Lee, der Begrün­der von King Car, den Bau. Die Des­til­lerie wurde in ein­er wahnsin­nig schnellen Zeit von nur 9 Monat­en errichtet.

Bis der erste New Make abge­füllt wer­den kon­nte, dauerte es nur knapp ein Jahr. Eine Reko­rdzeit! Momen­tan hat Kavalan 18! eigene Abfül­lun­gen am Start, im kom­menden Jahr gesellen sich noch 2 weit­ere hinzu. Zukün­ftig wer­den noch einige hinzukom­men und es ist geplant das Sor­ti­ment um eine „rauchige“ Range zu erweit­ern.

Begrün­det durch die hohen Tem­per­a­turen im Som­mer von über 37 Grad und ein­er hohen Luft­feuchtigkeit von 88% mussten sich die Whisky-Her­steller von Kavalan vie­len Her­aus­forderun­gen stellen. Selb­st im Win­ter fall­en die Tem­per­a­turen sel­ten unter 16 Grad!

  1. Die Wash­backs müssen gekühlt wer­den, da die Hefe bei über 37Grad abstirbt. Deshalb sind diese auch aus Stahl und nicht wie zumeist in Schot­t­land aus Ore­gon Pine.
  2. Sämtliche Ger­ste muss importiert wer­den
  3. Der Angels Share ist enorm, so liegt die Ver­dun­stungsrate der Fäss­er bei 15–18% Es wer­den nun Ver­suche unter­nom­men dies einzu­gren­zen
  4. Kein Whisky ist jünger als 4 Jahre und bish­er kein­er älter als 6 Jahre, dies ist der in Punkt 3 genan­nten Ver­dun­stungsrate geschuldet und recht­fer­tigt auch den Preis.
  5. Alle ver­wen­de­ten Fäss­er müssen zugekauft wer­den. Die Des­til­lerie hat eine eigene Böttcherei um Fäss­er wieder­aufzu­bere­it­en um diese wiederver­wen­den zu kön­nen.
  6. Die Reifezeit in den Fässern ist wahnsin­nig schnell, hier muss in kurzen Abstän­den kon­trol­liert wer­den

Das Set­up des Abends

Im direk­ten Ver­gle­ich haben die Whiskies von Kavalan schon einige Preise abgeräumt. Nach solch vie­len Infor­ma­tio­nen war jed­er erst­mal durstig Im Fol­gen­den find­et Ihr eine Auf­stel­lung der verkosteten Whiskies. Hier gilt mein Dank Tobias Wis­tu­ba, welch­er mir seine Unter­la­gen und die Kom­mentare zur Ver­fü­gung gestellt hat.

  • Kavalan Con­cert­mas­ter (40%)
  • King Car Con­duc­tor (46%)
  • Kavalan Sher­ry Oak (46%)
  • Kavalan Solist Sher­ry (59,4%)

Nach 4 Whiskies war eine Pause notwendig, denn da waren schon ein paar kräftige Tropfen dabei. Und um gestärkt in die 2. Runde  zu kom­men und diese auch gut über­ste­hen zu kön­nen wurde neben Käse und Brötchen auch Schinken und mit Whisky hergestellte getrock­nete Met­twürstchen serviert.

Das Hand­out zum Tast­ing

Eine Per­fek­te Grund­lage für die 2.Runde

  • Kavalan Solist Ex-Bour­bon (57,1%)
  • Kavalan Solist Vin­ho (57,1%)
  • Kavalan Solist Port Cask (57,1%)
  • Kavalan Solist Man­zanil­la (57,8%)

Ein toller Abend mit sehr zufriede­nen Men­schen ging zu Ende.

Die Whisky Fre­unde mit Ian Chang

Wir von den Whisky Fre­un­den Pfalz e.V. bedanken uns nochmals sehr her­zlich bei Andrea Camin­neci von der Fa. Schlum­berg­er, dass wir bei diesem Tast­ing dabei sein durften. Bei Mr. Ian Chang für einen äußerst infor­ma­tiv­en Abend mit vie­len, vie­len tollen Insid­er Geschicht­en und für die sehr fre­undliche und zuvork­om­mende Art. Bei Her­rn Weiss­er für die her­vor­ra­gende Organ­i­sa­tion.

Wir freuen uns schon auf kom­mende Tast­ings

P.S. Im Fol­gen­den find­et Ihr noch ein paar Details zu den verkosteten Whiskys

Weit­er­lesen